Pressemitteilungen vom 15.07.2015:

Kreisverkehr am Kaiserplatz

FDP sieht Kreisverkehr am Kaiserplatz skeptisch

Nach Ansicht der Mülheimer Freien Demokraten ist eine Diskussion über einen Kreisverkehr am Kaiserplatz, so wie von SPD vorgeschlagen und dem ehemaligen AfD-Vorsitzenden Hartmann unterstützt, derzeit nicht statthaft. "Viele haben immer noch nicht verstanden, dass die Kassen der Stadt leer sind", so der Kreisvorsitzende der FDP Christian Mangen. Wenn man schon über neue Bauprojekte nachdenkt, sollte zunächst die gegenläufige Öffnung der Leineweberstraße, die Tangente in Styrum zur Ansiedlung von Gewerbe oder die Vollendung der Ruhrpromenade angegangen werden. Dies gelte insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Kaiserplatzkreuzung grade erst instandgesetzt wurde. "Da hätte Herr Schindler von der SPD auch vorher mit seinen neuen Ideen herauskommen können", so Mangen weiter.
Druckversion Druckversion