Peter Beitz

E-Mail: peter.beitz@fdp-fraktion-muelheim.de

Geschäftsstelle FDP Fraktion im Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr
Friedrichstr. 7
45468 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 38 99 884
Mobil: 0173 70 65 476
Telefax: 0208 38 99 885

Wenn ich heute etwas ändere, was merke ich morgen davon?

1966 in Mülheim an der Ruhr geboren. Nach mittlerer Reife an der Realschule absolvierte Peter Beitz eine Ausbildung zum Maschinenschlosser. Über den zweiten Bildungsweg machte Peter Beitz das Abitur und studierte Allgemeinen Maschinenbau. Nach Abschluss des Studiums machte Peter Beitz sich mit seiner Frau Sabine Dreiling-Beitz mit einer Unternehmensberatung selbstständig.

Peter Beitz ist seit 1997 Mitglied der FDP. Er gehört der erweiterten Fraktion seit 2004 an, seit 2009 ist er Fraktionsvorsitzender. Er gehört dem Kreisvorstand als stellvertretender Vorsitzender und dem Bezirksvorstand Ruhr an.

Dafür stehe ich:
Peter Beitz hat seine Schwerpunkte in der Kommunalpolitik im Bereich Finanzen, Wirtschaft und Verwaltungsstruktur. Er steht für Transparenz und Offenheit politischen Handels ein.

Peter Beitz findet klare Worte und schätzt die offene Aussprache. Unklare Dinge werden klar gemacht. Der politische Gegner wird respektiert, aber nicht geschont. Politik muss sich für Peter Beitz immer daran orientieren, wie man im „normalen“ Leben entscheiden würde. Peter Beitz sieht sich in Verantwortung für seine Generation. Daher orientiert sich seine Politik daran, der nächsten Generation keine Lasten zu hinterlassen. Liberale Positionen müssen immer wieder neu justiert werden. Im Mittelpunkt stehen Menschen und nicht Programme.

Im Bereich kommunale Finanzen und Verwaltungsstruktur ist es wichtig, immer für die Freiheit der Bürger zu kämpfen. Durch Eindämmung von Abgaben und Steuern werden Spielräume für den Bürger geschaffen, die er selbst nutzen kann ohne Vorschriften, wie er sein Geld einzusetzen hat.

Der Abbau von Bürokratie und das Eindämmen der Verschuldung sind die dicksten Bretter, die man in der Kommunalpolitik bohren kann. Nur mit einem ausgeglichenen Haushalt hält man die Generationenverantwortung aufrecht. Verdienen kommt vor Verteilen.

Staatlich zugewiesene Aufgaben, egal ob vom Bund, Land oder Europa, müssen konsequent auf Konnexität geprüft werden. (Wer bestellt, der bezahlt auch.)

Motto
Wege entstehen beim Gehen

 

Zurück



Druckversion Druckversion